Der GeoHack des Guten Lebens

Zurück: Geoportal des Guten Lebens

GeoHack #1 — vie­len Dank an alle TeilnehmerInnen!

Bis zum nächsten Mal!

Wir danken allen TeilnehmerInnen und Sponsoren des GeoHacks 2018 und freuen uns auf einen weiteren Hackathon im kommenden Jahr!

+++ Wochenende vom 24.–25.11.2018 +++ UTOPIASTADT +++

Du stehst hinter offenen Daten, begeisterst Dich für Karten, programmierst gerne an kniffeligen Lösungen oder visualisierst komplexe Dinge? Dann bist Du bei dem GeoHack des Guten Lebens genau richtig. Wir laden alle Front- und Backend-DeveloperInnen, UX-/UI-DesignerInnen, Public Interest DesignerInnen, Data Scientists und Open Data EnthusiastInnen ein, am Wochenende vom 24. bis 25.11.18 in UTOPIASTADT mit uns zu hacken.

Was ist unser Ziel? Wir wollen in einem offenen Portal ortsbezogene Daten aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Verwaltung zusammenbringen und in Beziehung setzen! Womit arbeiten wir? Auf der Grundlage von OpenStreetMaps mit Java, Angular, Overpass API, OAuth, Shiro, Sketch, Zettel, Stift und einigen weiteren Tools. Du darfst natürlich nutzen, was Du willst. Die besten Teams werden mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Für Verpflegung ist gesorgt.

Challenges

Wir stellen die folgenden drei Challenges für den GeoHack 2018.
Du bringst eine eigene Idee mit? Kein Problem, wir sind gespannt!

1. Pimp it! Was wollen die NutzerInnen, was brauchen die NutzerInnen? Entwickele und gestalte smarte Funktionen, die das Portal besser machen.

2. Connect it! Open Data heißt teilen, also lass die Daten fließen. Hilf uns das Portal zu vernetzen, egal ob auf Backend, Interface oder Community Ebene.

3. Analyse it! Daten haben ist gut, mehr daraus machen ist besser. Finde Möglichkeiten die Daten zu analysieren und die Ergebnisse darzustellen.

Ort

UTOPIASTADT
(Bahnhof Mirke – km 13,6 Nordbahntrasse)
Mirker Str. 48
42105 Wuppertal

Breitengrad : 51.266839 | Längengrad : 7.145154

Zum Standort auf OpenStreetMap

ÖPNV

Haltestelle Mirker Str./Wiesenstr.: 620
Haltestelle Schleswieger Str.: 625, 635, 645

 

Ablauf

Samstag, 24.11.2018

10:00 Uhr | Ankommen
11:00 Uhr | Begrüßung
12:00 Uhr | Bilden der Teams + Themensuche
12:30 Uhr | Mittagessen
13:30 Uhr | Vorstellen der Teams + Ideen
14:00 Uhr | Coding + Design in den Teams
18:00 Uhr | Abendessen
19:00 Uhr | Coding + Design in den Teams (Open End)

Sonntag, 25.11.2018

09:00 Uhr | Ankommen + klei­nes Frühstück
09:30 Uhr | Coding + Design in den Teams
12:30 Uhr | Mittagessen
14:00 Uhr | Präsentation der Ergebnisse
15:30 Uhr | Voting
16:00 Uhr | Preisverleihung

Preise

Wir haben vier groß­ar­ti­ge Preise an die bes­ten Teams zu ver­ge­ben! Der 1.−3. Platz wird von unse­rer Jury bestimmt, den Publikumspreis bestimmt Ihr!

Jury


Christian Hampe
UTOPIASTADT
Fokus: Projektübergreifend


Miriam Venn
UTOPIASTADT
Fokus: Co-Verstetigung


Ralf Gloerfeld
UTOPIASTADT
Fokus: Co-Produktion


Alice Rzezonka
TransZent / Uni Wuppertal
Fokus: Co-Design

Mentor*innen

Zur Seite ste­hen euch als Mentor*innen bei Fragen rund um das Projekt, Vorraussetzung und Umsetzung:


Sebastian Bruch
UTOPIASTADT
Back-End


Lana Horsthemke
TransZent
Lizensierung


Philip Pelke
UTOPIASTADT
Front-End


Jana Pahlkötter
TransZent
UI-/UX-Design


Jacob Econoumu
UTOPIASTADT
UI-/UX-Design


Benedikt Matthes
UTOPIASTADT
DevOps

FAQ

Muss ich pro­gram­mie­ren kön­nen, um am GeoHack teil­zu­neh­men?

Nein, musst Du nicht. Du ent­schei­dest selbst, ob Du an Designkonzepten, Ideen, Visionen oder Code arbei­ten möch­test.

Um wel­che Daten geht es?

Im Portal sam­meln wir frei zugäng­li­che, orts­be­zo­ge­ne Daten aus der Wissenschaft, Stadtverwaltung und von BürgerInnen. Praktisch bedeu­tet das: Im Portal las­sen sich geo-referenzierte Daten z. B. Angaben zur Einwohnerzahl oder Altersdurchschnitt in Quartieren, Angaben zu Orten des Guten Lebens oder auch Informationen zur ört­li­chen Luftqualität auf einer Karte dar­stel­len und aus­wer­ten. Wie die­se Daten am bes­ten gefun­den, impor­tiert, ana­ly­siert und sinn­voll in Beziehung zu OpenStreetMaps gesetzt wer­den kön­nen ist Teil der Herausforderungen beim GeoHack.

Wo kann ich mehr über das Projekt und die Dokumentation erfah­ren?

Alle Infos zum Projekt „GeoPortal des Guten Lebens” fin­dest Du unter http://www.transformationsstadt.de/geoportal/

Einen öffent­li­chen Zugang zu Gitlab fin­dest du unter https://gitlab.transformationsstadt.de/GeoPortal

Was muss ich mit­brin­gen?

Dabei haben soll­test Du alles, was Du für Deinen gewohn­ten Arbeitsprozess brauchst. Das heißt Notebook, Ladegerät, Kopfhörer usw. bringst Du mit, wir stel­len Arbeitsraum, Internetverbindung und Verpflegung.

Ich kom­me nicht aus Wuppertal. Wo kann ich über­nach­ten?

Wir emp­feh­len fol­gen­de Adressen für Unterkünfte:
https://www.clownfisch.eu/kontakt/ubernachtung/

Wer lie­ber die Nacht durch­ma­chen möch­te: Der Veranstaltungsort ist 24h geöff­net.

Gibt es eine Kinderbetreuung an den Veranstaltungstagen?

Wenn Du mit Kindern anreist, schreib uns eine kur­ze Nachricht (geoportal@transformationsstadt.de). Wir hel­fen ger­ne wei­ter!

Muss ich mich am Einlass aus­wei­sen und gibt es eine Altersbeschränkung für das Event?

Ja, zu bei­dem. Bitte hal­te am Eingang dein Ticket und dei­nen Ausweis bereit. Das Mindestteilnehmer*innenalter liegt bei 16 Jahren.

Ist mein Ticket über­trag­bar?

Prinzipiell kannst Du dein Ticket auch einer ande­ren Person wei­ter­ge­ben, soll­test du doch ver­hin­dert sein. Dies geht aller­dings nur nach ent­spre­chen­der vor­he­ri­ger Rücksprache mit den Veranstaltenden und bis zu 24h vor­her. Bitte war­tet in jedem Fall auf eine Rückbestätigung von den Veranstaltenden. Nur bestä­tig­te Änderungen sind gül­tig.

Wie kann ich die Veranstaltenden kon­tak­tie­ren, wenn ich noch wei­te­re Fragen habe?

Deine Fragen beant­wor­ten wir ger­ne per Mail über geoportal@transformationsstadt.de

Kontakt

Das GeoPortal des Guten Lebens
geoportal@transformationsstadt.de
geohack.de

Sponsoren und Partner

           

 

Stand Oktober 2018, Änderungen vor­be­hal­ten


 

Das Projekt „GeoPortal des Guten Lebens“ wird im Rahmen des Förderbereichs Bürgerforschung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geför­dert. Es gehört zu 13 Projekten, die bis Ende 2019 die Zusammenarbeit von Bürgern und Wissenschaftlern inhalt­lich und metho­disch vor­an­brin­gen und Antworten auf gesell­schaft­li­che Herausforderungen geben sol­len.

Projektleitung

Prof. Dr. Maria Behrens

Projektkoordination

Katharina Schleicher
Email: schleicher@uni-wuppertal.de
Telefon: 0202 747 56423