GeoHack Takeover

Zurück: Geoportal des Guten Lebens

+++ Fr-So | 28. — 30.06.2019 | UTOPIASTADT +++

Du stehst hinter offenen Daten, begeisterst Dich für Karten, programmierst gerne an kniffeligen Lösungen oder visualisierst komplexe Dinge? Dann bist Du beim Ideenwettbewerb GeoHack des Guten Lebens genau richtig. Wir laden alle Front- und Backend-Developer*innen, UX-/UI-Designer*innen, Data Scientists und Open Data Enthusiast*innen ein, mit uns zu hacken.

Was ist unser Ziel? Wir wollen in einem offenen Portal ortsbezogene Daten aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Verwaltung zusammenbringen und in Beziehung setzen! Womit arbeiten wir? Auf der Grundlage von OpenStreetMaps mit Java, Angular, Overpass API, OAuth, Shiro, Sketch, Zettel, Stift und einigen weiteren Tools. Du darfst natürlich nutzen, was Du willst.
Für Verpflegung ist gesorgt. Die Teilnahme am GeoHack ist kostenlos.

Challenges

Wir stel­len die fol­gen­den drei Challenges für den GeoHackTAKEOVER!
Du bringst eine eige­ne Idee mit? Kein Problem, wir sind gespannt! Schreib uns am bes­ten vor­her eine Nachricht mit dei­ner Idee (geoportal@transformationsstadt.de). Dann sam­meln wir alle rele­van­ten Infos für Dich zum los­le­gen.

Challenge #1 Netzwerke analysieren, darstellen, zugänglich machen!

Im Portal wer­den aktu­ell Projekte, Initiative und Vereine kar­tiert mit ihren jewei­li­gen Verbindungen unter­ein­an­der. Soziale Netzwerke zu ana­ly­sie­ren und gra­fisch dar­zu­stel­len ist gän­gi­ge Praxis in WIssenschaft und Unternehmen. Ziel der Challenge ist es, auch den Nutzer*innen im Portal Netzwerkanalysen der gesam­mel­ten Daten zugäng­lich zu machen.

Challenge #2 Schnittstellen planen, bauen, sichtbar machen!

Ziel des Portals ist es Daten, nicht nur lokal zu erhe­ben, son­dern auch zu ver­bin­den. Oft wer­den Daten in ver­schie­de­nen Portalen gepflegt, ohne dass die­se in Verbindung gebracht wer­den kön­nen. Wir wol­len OpenStreetMap als ver­bin­den­de Grundlage stär­ken. Ziel der Challenge ist es daher, sinn­vol­le Schnittstellen zu ande­ren Portalen nach­hal­tig auf­zu­bau­en.

Challenge #3 Daten verschlagworten, filtern, findbar machen!

Längerfristig sol­len in dem Portal Daten aus ver­schie­de­nen Quellen zusam­men­flie­ßen. Wie blei­ben Daten trotz­dem filter- und auf­find­bar? Welche Filter sind sinn­voll zu kom­bi­nie­ren, wie kön­nen Daten getaggt wer­den? Ziel der Challenge ist es, nach­hal­ti­ge Lösungswege für das Navigieren durch Datensätze auf­zu­bau­en.

Weitere Details zu den Challenges fin­dest du in Confluence. 

Vorbereitungstreffen

Damit du dich mög­lichst gut auf den Hackathon ein­stim­men kannst, gibt es ein öffent­li­ches Vorbereitungstreffen für alle Interessierten, in dem wir ver­su­chen möch­ten vor­ab Antworten auf eure Fragen zu geben.

Wir tref­fen uns am 12.06.19 um 18:00 Uhr in Utopiastadt (Großer Besprechungsraum). Wenn du nicht vor Ort sein kannst, kommt ein­fach per Telefon dazu. Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es im Pad.

Ablauf des GeoHacks

Freitag, 28.06.2019

16:00 Uhr | Ankommen
16:30 Uhr | Begrüßung + Ablauf
17:30 Uhr | Einführung zu den Challenges 
18:30 Uhr | Bilden der Teams
20:00 Uhr | Ideenpitches
20:30 Uhr | Gemeinsamer Abend im Café Hutmacher

Samstag, 29.06.2019

08:30 Uhr | Ankommen + Frühstück
09:30 Uhr | Begrüßung
10:00 Uhr | Start Hackzeit (Open End)
10:00 Uhr | Nach Bedarf eine Stunde Zeit für Rückfragen
17:00 Uhr | Nach Bedarf eine Stunde Zeit für Rückfragen

Sonntag, 30.06.2019

09:30 Uhr | Ankommen
10:00 Uhr | Abgabe der Ergebnisse
10:30 Uhr | Präsentation der Ergebnisse
14:30 Uhr | Preisverleihung
15:00 Uhr | Ausklang

Nach dem GeoHack

Das Besondere an die­sem Hack ist, dass es dies­mal nicht bei der rei­nen Ideenentwicklung im Rahmen unse­res Hackathons bleibt. Die bes­ten Ideen sol­len im Anschluss näm­lich auch umge­setzt und die Arbeit dafür ent­spre­chend belohnt wer­den. Weitere Informationen hier­zu fol­gen in Kürze.

Preise

Mehr Informationen fol­gen in Kürze.

Anmeldung

Infos zur Anmeldung fol­gen in Kürze.

FAQ

Muss ich pro­gram­mie­ren kön­nen, um am GeoHack teil­zu­neh­men?

Nein, musst Du nicht. Du ent­schei­dest selbst, ob Du an Konzepten, Ideen, Visionen oder Code arbei­ten möch­test.

Um wel­che Daten geht es?

Im Portal sam­meln wir frei zugäng­li­che, orts­be­zo­ge­ne Daten aus der Wissenschaft, Stadtverwaltung und von BürgerInnen. Praktisch bedeu­tet das: Im Portal las­sen sich geo-referenzierte Daten z. B. Angaben zur Einwohnerzahl oder Altersdurchschnitt in Quartieren, Angaben zu Orten des Guten Lebens oder auch Informationen zur ört­li­chen Luftqualität auf einer Karte dar­stel­len und aus­wer­ten. Wie die­se Daten am bes­ten gefun­den, impor­tiert, ana­ly­siert und sinn­voll in Beziehung zu OpenStreetMaps gesetzt wer­den kön­nen ist Teil der Herausforderungen beim GeoHack.

Wo kann ich mehr über das Projekt und die Dokumentation erfah­ren?

Alle Infos zum Projekt „GeoPortal des Guten Lebens” fin­dest Du unter http://www.transformationsstadt.de/geoportal/

Einen zusam­men­fas­sen­den Vortrag über das Projekte gibt es außer­dem als Video von der BitsundBäume Konferenz und vom 35. Chaos Communication Congress.

Einen öffent­li­chen Zugang zu Gitlab fin­dest du unter https://gitlab.transformationsstadt.de/GeoPortal

Für noch mehr Einblick in die Details des Projektes stel­len wir ger­ne einen Zugang zu unse­rem gemein­sa­men Arbeitsbereich Confluence bereit. Schreib uns hier­für ein­fach eine kur­ze Nachricht (geoportal@transformationsstadt.de).

Was muss ich mit­brin­gen?

Dabei haben soll­test Du alles, was Du für Deinen gewohn­ten Arbeitsprozess brauchst. Das heißt Notebook, Ladegerät, Kopfhörer usw. bringst Du mit, wir stel­len Arbeitsraum, Internetverbindung und Verpflegung.

Wenn du schon eine Idee hast, an wel­cher Idee du arbei­ten möch­test, bring hier­für ger­ne schon Skizzen, Konzepte oder ähn­li­ches mit.

Ich kom­me nicht aus Wuppertal. Wo kann ich über­nach­ten?

Wir emp­feh­len fol­gen­de Adressen für Unterkünfte und machen noch­mal dar­auf auf­merk­sam, dass ihr bei der Veranstaltung inklu­si­ve Frühstück am Samstag und Sonntag rund um die Uhr ver­pflegt seid:

Jugendherberge Wuppertal (Lage: 4,8km bis Utopiastadt | Obere Lichtenplatzerstraße 70, 42287 Wuppertal| Mehrbettzimmer: 28€ | Frühstück inbe­grif­fen)

Mc Dreams Hotel (Lage: 2,5km bis Utopiastadt | Friedrich-Ebert-Straße 131, 42117 | Einzelzimmer: 40€, Doppelzimmer: 50€ | Kein Frühstück inklu­si­ve)

Holiday Inn Express (Lage: 1,3km bis Utopiastadt | Wall 39, 42103 Wuppertal | Einzelzimmer: 62€, Doppelzimmer: 62€ | Frühstück inbe­grif­fen)

Arcade Hotel (Lage: 1,3km bis Utopiastadt | Mäuerchen 4, 42103 Wuppertal | Einzelzimmer: 90€, Doppelzimmer: 115€ | Frühstück inbe­grif­fen)

Intercity Hotel (Lage: 1,5km bis Utopiastadt | Döppersberg 50, 42103 Wuppertal | Einzelzimmer: 68€, Doppelzimmer: 85€ | Frühstück inbe­grif­fen)

Ibis Hotel Wuppertal (Lage: 2km bis Utopiastadt | Hofaue 4, 42103 Wuppertal | Einzelzimmer: 61€, Doppelzimmer: 61€ | Kein Frühstück inklu­si­ve)

B&B Hotel (Lage: 2km bis Utopiastadt | Am Wunderbau 11, 42103 Wuppertal | Einzelzimmer: 60€, Doppelzimmer: 70€ | Kein Frühstück inklu­si­ve)

Vienna House Easy (Lage: 2km bis Utopiastadt | Auf dem Johannisberg 1, 42103 Wuppertal | Einzelzimmer: 65€, Doppelzimmer: 65€ | Frühstück inbe­grif­fen)

Die Angaben sind ohne Gewähr und kön­nen sich ggf. ver­än­dern. Schaut das am bes­ten ein­fach auf der Seite der jewei­li­gen Unterkunft nach.

Gibt es eine Kinderbetreuung an den Veranstaltungstagen?

Wenn Du mit Kindern anreist, schreib uns eine kur­ze Nachricht (geoportal@transformationsstadt.de). Wir hel­fen ger­ne wei­ter!

Muss ich mich am Einlass aus­wei­sen und gibt es eine Altersbeschränkung für das Event?

Ja, zu bei­dem. Bitte hal­te am Eingang dein Ticket und dei­nen Ausweis bereit. Das Mindestteilnehmer*innenalter liegt bei 16 Jahren.

Wissen verbinden – Wandel voranbringen

Am 27.06.19 laden wir außer­dem zur Abschlussveranstaltung des Projektes ein.
Mehr Informationen unter transformationsstadt.de/wissen-verbinden

Kontakt

Das GeoPortal des Guten Lebens
geoportal@transformationsstadt.de
geohack.de

Sponsoren und Partner

           

 

Stand Mai 2019, Änderungen vor­be­hal­ten


 

Das Projekt „GeoPortal des Guten Lebens“ wird im Rahmen des Förderbereichs Bürgerforschung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geför­dert. Es gehört zu 13 Projekten, die bis Ende 2019 die Zusammenarbeit von Bürgern und Wissenschaftlern inhalt­lich und metho­disch vor­an­brin­gen und Antworten auf gesell­schaft­li­che Herausforderungen geben sol­len.

Projektleitung

Prof. Dr. Maria Behrens

Projektkoordination

Katharina Schleicher
Email: schleicher@uni-wuppertal.de
Telefon: 0202 747 56423