Mitmachen

Transformation geht nicht von allein!

Daher laden wir Sie in verschiedenen Formaten zum Mitmachen ein. Diskutieren Sie mit uns zu den Herausforderungen unserer Zeit, beispielsweise bei Vorträgen, Tagungen und Workshops und auf unregelmäßigen Netzwerktreffen. Details hierzu kündigen wir regelmäßig auf unserer Veranstaltungsseite an.

Regelmäßige Möglichkeiten zum Mitmachen:

 

Transformationsstammtisch
Am 14.02.2018 fin­det von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Cafeteria des Historischen Zentrums (Engelsstr. 10, 42283 Wuppertal) der nächs­te Transformationsstammtisch statt. Thema des Abends ist „Engels 2020/Utopien und städ­ti­sche Transformation heu­te’. Nach einem inhalt­li­chen Input von Uwe Schneidewind und Rainer Lucas aus Perspektive des Wuppertal Instituts mün­det der Abend in eine offe­ne Diskussion mit allen TeilnehmerInnen. 

 

Transformationsstadt — BürgerInnen for­schen für ein Gutes Leben
In unse­rem Forschungsprojekt ‚Transformationsstadt — BürgerInnen for­schen für ein Gutes leben’ haben Sie die Möglichkeit, die Entwicklung eines Geoportals des Guten Lebens direkt mit­zu­ge­stal­ten. Weitere Informationen zum Projekt und Möglichkeiten zum Mitmachen fin­den Sie hier.

 

Transformationstandem
Regelmäßig lädt das TransZent die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger zum soge­nann­ten Transformationstandem in einen Veranstaltungsraum mit­ten in der Stadt ein. Ein Wissenschaftler und ein Praxispartner spre­chen nach­ein­an­der zu einem gemein­sa­men Thema und dis­ku­tie­ren anschlie­ßend mit dem Publikum. Die Veranstaltungsreihen wer­den feder­füh­rend vom stell­ver­tre­ten­den Vorstandsvorsitzenden des TransZent Prof. Dr. Oscar Reutter orga­ni­siert und erfreu­en sich gro­ßer Beliebtheit. Ein beson­de­res Augenmerk gilt der nach­hal­ti­gen Mobilität in Wuppertal. Die Themen und Vorträge kön­nen auf die­sen Seiten abge­ru­fen wer­den.