Mitmachen

Transformation geht nicht von allein!

Daher laden wir Sie in verschiedenen Formaten zum Mitmachen ein. Diskutieren Sie mit uns zu den Herausforderungen unserer Zeit, beispielsweise bei Vorträgen, Tagungen und Workshops und auf unregelmäßigen Netzwerktreffen. Details hierzu kündigen wir regelmäßig auf unserer Veranstaltungsseite an.

Regelmäßige Möglichkeiten zum Mitmachen:

 

Transformationsstammtisch

Der Transformationsstammtisch dient als Plattform, um an der Transformation inter­es­sier­te BürgerInnen und Institutionen in und um Wuppertal auch zukünf­tig ver­stärkt über das Thema Transformation, nach­hal­ti­ges Wirtschaften für mehr urba­nen Wohlstand, zu ver­net­zen.

Er wird von den GründerInnen des Netzwerkes Transformationsstadt orga­ni­siert und fin­det vier­tel­jähr­lich statt. Die kom­men­den Termine wer­den hier ankün­digt. Wenn Sie in den Email-Verteiler auf­ge­nom­men wer­den möch­ten, schrei­ben Sie eine kur­ze Email an info@transformationsstadt.de

Nächster Termin:

Transformationsstammtisch zum Solar Decathlon 2021
04.06.2019 | Campus Haspel, vor bzw. in der Mensa | ab 19.00 Uhr

Beim Solar Decathlon wer­den inter­na­tio­na­len Teams sola­re Plusenergiehäuser desi­gnen, bau­en und betrei­ben (design-build-operate), die­ses Mal auf den Flächen des Utopiastadt Campus mit einem star­ken Bezug auf das Mirker Quartier, sei­nen vor­han­de­nen Gebäudebestand und sei­ne Bewohnerstruktur. Dabei steht das Quartier als Referenz für genau die­je­ni­ge Situation in der die meis­ten Europäer leben: die mit­tel­gro­ße Stadt mit ihren viel­fäl­ti­gen Möglichkeiten und Herausforderungen. Es sol­len im Wettbewerb nicht nur archi­tek­to­ni­sche Leistungen erbracht wer­den, son­dern auch Beiträge zu einer par­ti­zi­pa­ti­ven Quartiersentwicklung, in der Teams aus der gan­zen Welt krea­tiv und im State of the Art die Lösungen für die Erreichung eines nahe­zu CO2 neu­tra­len Gebäudebestands bis 2050 ent­wi­ckeln. Das TransZent ist über den Projektleiter Dr. Daniel Lorberg und wei­te­re Mitglieder betei­ligt und wird ins­be­son­de­re Fragen der Quartiersentwicklung im Modus trans­dis­zi­pli­nä­rer und trans­for­ma­ti­ver Wissenschaft unter­su­chen.

Auf dem Transformationsstammtisch wird der Planungsstand des Solar Decathlon kurz vor­ge­stellt. Danach besteht die Möglichkeit zum Austausch über die Wirkungen des Projekts in das Quartier Mirke und die gan­ze Stadt hin­ein.

Der Stammtisch wird vom TransZent bzw. dem Team des Solar Decathlon aus­ge­rich­tet. Um eine Anmeldung per E-Mail wird gebe­ten: transzent@uni-wuppertal.de.

 

Transformationsstadt — BürgerInnen for­schen für ein Gutes Leben
In unse­rem Forschungsprojekt ‚Transformationsstadt — BürgerInnen for­schen für ein Gutes Leben’ haben Sie die Möglichkeit, die Entwicklung eines GeoPortals des Guten Lebens direkt mit­zu­ge­stal­ten. Weitere Informationen zum Projekt und Möglichkeiten zum Mitmachen fin­den Sie hier.

 

Transformationstandem
Regelmäßig lädt das TransZent die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger zum soge­nann­ten Transformationstandem in einen Veranstaltungsraum mit­ten in der Stadt ein. Ein Wissenschaftler und ein Praxispartner spre­chen nach­ein­an­der zu einem gemein­sa­men Thema und dis­ku­tie­ren anschlie­ßend mit dem Publikum. Die Veranstaltungsreihen wer­den feder­füh­rend vom stell­ver­tre­ten­den Vorstandsvorsitzenden des TransZent Prof. Dr. Oscar Reutter orga­ni­siert und erfreu­en sich gro­ßer Beliebtheit. Ein beson­de­res Augenmerk gilt der nach­hal­ti­gen Mobilität in Wuppertal. Die Themen und Vorträge kön­nen auf die­sen Seiten abge­ru­fen wer­den.